Am 2. Oktober 1995 kam das Oasis Album „(What’s the Story) Morning Glory?“ auf dem Markt.

„(What’s the Story) Morning Glory?“ wird 25

Oasis feiern mit besonderer Webseite und Reissue

09. September 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Stefan De Batselier

Obwohl Oasis bereits 2009 ihre Auflösung bekannt gaben, zählt die Band auch heute noch als eine der wichtigsten Vertreter des Britpop und inspiriert immer wieder Musiker rund um die Welt. Eines ihrer wichtigsten Alben auf dem Weg zu einer weltweiten Karriere war ihr zweites Studioalbum „(What’s the Story) Morning Glory?“. Mit ihm schafften sie es zum ersten Mal auch die vordersten Plätze außerhalb ihrer Heimat zu belegen. Dieser Erfolg ist nun 25 Jahre her. Deswegen sind in der nächsten Zeit immer wieder Aktionen rund um das Album, sowie ein Reissue geplant.

Bereits mit ihrem ersten Album „Definitely Maybe“, das 1994 veröffentlicht wurde, konnten Oasis den ersten Platz in den britischen Charts belegen und damit sofort große Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Nur ein Jahr später erschein dann ihr zweites Album „(What’s the Story) Morning Glory?“, mit dem sie ihren Erfolg noch einmal toppen konnten. Sie waren weltweit in den Charts vertreten und schafften es, diverse erste Ränge zu ergattern, darunter auch in Kanada, Australien, Schweden, der Schweiz, Irland und UK. Selbst in Japan kamen sie in die Top Ten der dortigen Hitliste.

Aufgenommen wurde das Album, das Hits wie „Wonderwall", „Don't Look Back In Anger", „Roll With It", „Some Might Say", „She's Electric", „Morning Glory" und „Champagne Supernova" enthält, in den Rockfield Studios in Monmouth, Wales. In nur zwölf Tagen im Mai und Juni 1995 soll die Platte, die von Noel Gallagher und Owen Morris produziert wurde, das Licht der Welt erblickt haben. Das ist eine erstaunlich kurze Zeit, wenn man bedenkt welchen Einfluss das Album damals hatte und auch heute noch hat. Spätestens als man „(What’s the Story) Morning Glory?“ 2010 bei den „BRIT Awards“ als bestes britisches Album der letzten 30 Jahre ausgezeichnet hat, wurde es zum Klassiker der Musikgeschichte.

Um das 25. Jubiläum dieses Klassikers zu feiern soll eine musikalische Zeitreise angetreten werden. Zwischen September und Oktober widmet sich die Webseite der Band komplett dem Album, das am 2. Oktober 1995 auf den Markt kam. Aufgebaut ist sie nicht anders als andere Webseiten von Bands. Es gibt die Kategorien „Music“, „Gigs“, „Videos“, „Press“, „Photos“, „News“, „Band“, „Fans“ und „Shop“. Fast alle dieser Rubriken widmen sich dabei ausschließlich dem Album.

Besonders die Rubrik „Videos“ dürfte für die Fans sehr interessant sein. Dort kann man nicht nur die offiziellen Musikvideos sehen, sondern auch Auftritte der Band im Fernsehen, TV-Werbungen, Live-Mitschnitte und auch eine kleine Dokumentation. Aber auch die Rubrik „Press“ bietet einiges, um noch einmal in die Zeit der ersten Veröffentlichung einzutauchen. Hier kann man sich verschiedene Magazin-Cover ansehen, sowie Kritiken, Konzertberichte und andere Artikel um das Album lesen.

Im Laufe des Monats sollen auf der Webseite immer wieder neue Inhalte veröffentlicht werden, bei denen auch die Fans mitwirken können. Unter dem Hashtag #MorningGlory25 können sie in den sozialen Medien ihre Verbindung und Erfahrungen mit „(What’s the Story) Morning Glory?“ posten und werden dann in der Rubrik „Fans“ auf der Webseite von Oasis erscheinen.

Der Höhepunkt der ganzen Aktion rund um „(What’s the Story) Morning Glory?“ soll am 2. Oktober stattfinden. An jenem Tag, als vor 25 Jahren das Album erschien, wird eine Reissue auf den Markt kommen. Das neugemasterte Album wird unter anderem als eine limitierte im Format einer doppelten, silberfarbenen LP und einer Picture Disc auf Heavyweight-Vinyl, sowie auf Kassette erhältlich sein. Bei manchen Paketen ist zusätzlich noch ein Nachdruck der von Noel Gallagher handgeschriebenen Lyrics von „Wonderwall" dabei.

Mehr Informationen zu Oasis und dem Jubiläum ihres Albums „(What’s the Story) Morning Glory?“ gibt es über die Links in der Infobox.


Links:
www.oasisinet.com
www.facebook.com/OasisOfficial

Ähnliche Artikel:
So langsam in Halloween-Stimmung(16.10.2020)
Der Soundtrack zum Mauerfall(21.08.2020)
Metalcore für Horror-Fans(04.07.2020)
Live-Event und Jubiläumsedition(20.06.2020)
Pop-Punk mit eingängigen Mitsinghymnen(16.05.2020)


Mail an Redaktion