Über den Rolling-Stones-Gitarristen Ron Wood kommt Anfang Oktober ein Dokumentarfilm in den Handel.

Aus dem Leben eines Rock´n´Roll-Gitarristen

Film über Ronnie Wood bald auch für Daheim

08. September 2020, Von: Redaktion, Foto(s): David J Hogan

Die meisten dürften Ron „Ronnie“ Wood mit den Rolling Stones in Verbindung bringen, wo er seit Mitte der 1970er Jahre neben Keith Richards als Gitarrist wirkt. Viel früher war er bereits mit The Birds, The Jeff Beck Group und The Faces, seinerzeit noch mit Rod Stewart als Sänger, aktiv. Ronnie Wood ist nicht nur Gitarrist, sondern auch als Solo-Künstler, Autor und Produzent für viele eine bekannte Größe. Ab Anfang Oktober wird ein Porträt-Film über ihn, der bereits in einigen Ländern im Kino lief, auf DVD und Blu-ray im Handel erhältlich sein.

„Somebody Up There Likes Me“ ist der Titel des Films, der das Leben und die über 50-jährige Karriere von Ronnie Wood nachzeichnet. Ab dem 9. Oktober wird dieser Film, erweitert um Zusatz-Features wie unter anderem ausgesuchte musikalische Beiträge auf DVD und Blu-ray erscheinen. Einen Film-Trailer findet man über diesen Link.

Wie es sich für einen Dokumentar-Film über einen Musiker gehört, kommen auch in „Somebody Up There Likes Me“ Weggefährten wie die Stones-Mitglieder Mick Jagger, Keith Richards und Charlie Watts zu Wort. Weitere Statements im Film gibt es von Rod Stewart und Jeff Beck, Ronnies Ehefrau Sally, Sängerin Imelda May und vom britischen Künstler Damien Hirst. Regie führte der Oscar-nominierte Mike Figgis.

Ron Wood hatte zuletzt im Herbst 2019 ein weiteres Solo-Album veröffentlicht: „Mad Lad – A Live Tribute To Chuck Berry“ Damit huldigt er einem der wohl einflussreichsten Rock´n´Roll Gitarristen überhaupt.


Links:
www.ronniewood.com
www.facebook.com/officialronnie

Ähnliche Artikel:
Rares Live-Album von Keith Richards(20.10.2020)
Neue Möglichkeiten für Streaming-Fans(02.09.2020)
Neue Stones-Ausstellung kommt nach Europa(02.09.2020)
Weitere Einblicke und Akustik-Clip(13.08.2020)
Inspirierende Session im Oktober 1974(23.07.2020)


Mail an Redaktion