Queen-Schlagzeuger Roger Taylor und -Gitarrist Brian May, hier bei einer Queen + Adam Lambert-Show, konnten sich über musikalische Geburtstagsgrüße ihrer Tourband-Musiker Neil Fairclough und Tyler Warren freuen.

Beeindruckende Geburtstagsüberraschungen

Tyler Warren und Neil Fairclough mit zwei Queen-Songs

28. Juli 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Live Nation

Was für eine Überraschung für Queen-Schlagzeuger Roger Taylor, der am vergangenen Sonntag seinen 71. Geburtstag feierte. Tyler Warren und Neil Fairclough, beide Mitglieder der Queen + Adam Lambert – Tourband präsentierten mit einem teils launig aufgemachten Quarantäne-Video Taylor´s Song „Rock It (Prime Jive)“, der auf dem Queen-Album „The Game“ erschienen war. Sound und Qualität sind äußerst positiv beeindruckend. Bereits eine Woche zuvor, anlässlich des 73. Geburtstages von Queen-Gitarrist Brian May, hatten beide Musiker dessen „Sail Away Sweet Sister“, ebenfalls aus „The Game“, gecovert.

Wenn sich Musiker an das Covern oder Interpretieren von Queen-Songs machen  oder auch Tribute-Bands verkleidet und mit ganzen Shows durch Clubs, über Stadt-und Straßenfeste ziehen, kann sich bei einem eingefleischtem Queen-Fan, der die Band noch intensiv zu Zeiten von Freddie Mercury erleben durfte, ein gewisses Unbehagen einstellen. Die Frage nach dem Warum stellt sich dann oft gleichzeitig.

Obwohl Tyler Warren als Perkussionist, zusätzlicher Schlagzeuger und Backing-Vokalist und Neil Fairclough als Bassist und Backing-Vokalist seit Jahren in der Tourband von Queen + Adam Lambert spielen, durfte man bei den per YouTube-Videos überreichten Geburtstagsgeschenken am Sonntag an Roger Taylor und eine Woche zuvor an Brian May durchaus skeptisch sein.

Können, Spaß, Energie und Frische

Umso größer dann die positive Überraschung, mit welchem Können, welcher Detailtreue, Frische, Energie und Spaß Warren und Fairclough sowohl „Rock It (Prime Jive)“ als auch „Sail Away Sweet Sister“ bei gutem Studiosound über Video-Konferenz-Session in die Spur brachten.

Beide zeigen, welch ausgezeichnete Sänger sie sind und neben ihren angestammten Instrumenten auch Gitarre und Piano beherrschen. Dass beide in der Queen + Adam Lambert – Tourband eher im Hintergrund wirken, mag man angesichts der Leistung bei beiden Queen-Covern da schon fast als Talentverschwendung deuten.

Zum Video von „Rock It (Prime Jive)“ in der Version von Tyler Warren und Neil Fairclough gelangt man über diesen Link. Deren Video zu „Sail Away Sweet Sister“ aus der Vorwoche findet man hier.

„Rock It (Prime Jive)“ von Roger Taylor geschrieben und Brian May´s „Sail Away Sweet Sister“ zählen  zu den weniger bekanntesten Songs vom 1980er-Queen-Album „The Game“ und fanden sich nur sehr selten auf Konzert-Set-Listen der Band. Bei Fans sind beide Songs jedoch durchaus beliebt, besonders Taylor´s „Rock It (Prime Jive). Die bekanntesten Songs und Hits von „The Game“ sind „Play The Game“, „Another One Bites The Dust“, „Crazy Little Thing Called Love“ und „Save Me“.


Links:
www.facebook.com/tylerwarrenmusic
www.instagram.com/neilmfairclough

Ähnliche Artikel:
Premiere live aus Glasgow im Netz(13.08.2020)
40 Jahre „Back In Black“(24.07.2020)
Inspirierende Session im Oktober 1974(23.07.2020)
Queen mit offizieller Briefmarkenserie geehrt(24.06.2020)
Rock´n´Roller der ersten Generation(09.06.2020)


Mail an Redaktion