The Hu haben sechs ihrer Songs als Akustikversion beziehungsweise mit Gastmusiker erneut aufgenommen.

Drei Akustikversionen und drei Duette

The Hu veröffentlichen Debütalbum als Deluxe Version

07. Juli 2020, Von: Redaktion, Foto(s): E. Altankhuyag

2019 war das Jahr in dem die mongolische Metal-Band The Hu die Welt mit ihrer Musik im Sturm eroberte. Ihr Debütalbum „The Gereg“ schaffte es auf Platz 24 der deutschen Charts, sie hatten einen Auftritt bei Rock am Ring und auch in anderen Ländern konnten sie mit ihrer Mischung aus Metal und traditioneller mongolischer Musik die Musikfans von sich überzeugen. Nun kommt bald eine Deluxe Version ihres Debütalbums auf den Markt, die mit einigen Akustikversionen und berühmten Gastmusikern aufwarten kann.

Der Aufstieg der mongolischen Metal-Band The Hu gleicht einem Musikmärchen. 2016 in Ulaanbaatar gegründet, begannen die fünf Musiker die traditionellen Klänge ihres Heimatlandes mit westlicher Musik zu kombinieren. Diese Mischung ist allerdings auch in der Mongolei nichts Neues. Bereits in den 80ern begannen andere Bands diese Art von Musik zu spielen. Neu hingegen ist jedoch der große Erfolg, den The Hu seit 2019 damit haben.

Schon zu Beginn der Veröffentlichung ihrer Musikvideos zu „Wolf Totem“ und „Yuve Yuve Yu“ konnten sie jeweils mehr als 10 Millionen Views generieren. Zusätzlich setzen sie sich mit diesen Songs relativ schnell in den weltweiten Charts auf Platz 1. Und auch mit ihrem Debütalbum „The Gereg“ konnten sie große Erfolge feiern. Vor allem in Europa waren sie in einigen Charts vertreten. Die beste Platzierung auf unserem Kontinent war Rang 14 in der Schweiz. Nur in Australien konnten sie dies mit Platz 11 noch toppen.

Dieser Erfolg und die damit einhergehende Präsenz in den Medien führten dazu, dass auch immer mehr etablierte Künstler auf sie aufmerksam wurden. Zu ihnen gehören unter anderem auch Danny Case, Lzzy Hale und Jacoby Shaddix, die unbedingt mit ihnen zusammen Songs aufnehmen wollte, was dann auch taten.

Mit der Halestorm Sängerin und Gitarristin Lzzy Hale nahmen sie „Song of Women“ erneut auf, Danny Case von From Ashes To New lieh „Yuve Yuve Yu“ seine Stimme und der Papa Roach Sänger Jacoby Shaddix wirkte bei der Neuaufnahme von „Wolf Totem“ mit. Diese drei Songs, ebenso wie neue Akustikversionen der Titel „Shoog Shoog“, „Yuve Yuve Yu“ und „Shireg Shireg“ werden auf einer neuen Deluxe Version ihres Debütalbums „The Gereg“ vertreten sein.

Erscheinen soll es am kommenden Freitag den 10. Juli. Bereits jetzt kann man aber schon die Videos zu den neuen Versionen von „Shireg Shireg“, „Song of Women“ und „Wolf Totem“ ansehen. Mehr Informationen zu The Hu und der Deluxe Version ihres Debütalbums „The Gereg“ gibt es über die Links in der Infobox.


Links:
www.thehuofficial.com
www.facebook.com/thehuofficial

Ähnliche Artikel:
Vom Flüchtling zum Musikstar(01.08.2020)
Regionale Unterstützung(10.06.2020)
Musikalischer Strandläufer(23.04.2020)
Der beste Soundtrack für einen Horrorfilm(20.04.2020)
Heute einKlang und DJ Wolf Kolster bei Sam Nok(04.04.2020)


Mail an Redaktion