Jim Ward von Sparta will am 12. und 13. Juni 3 Streaming-Konzerte spielen.

Drei gestreamte Konzerte in elf Stunden

Jim Ward von Sparta hat Freitag viel vor

11. Juni 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Ivan Pierre Aguirre

Sparta-Gitarrist und –Sänger Jim Ward hat sich für den morgigen Freitag, 12. Juni und auch in den frühen Stunden des Sonnabends einiges vorgenommen. Unter dem Motto „11 Hour World“ Tour will er drei Streaming-Konzerte spielen und damit möglichst viele Menschen auf der Welt erreichen. Zumindest mal möglichst viele Zeitzonen der Erde abdecken. In Europa ist der am morgigen Freitagabend um 20 Uhr Showtime. Ein Ticket, um eine der drei Shows sehen zu können, kostet 10 Dollar. Die Erlöse sollen gespendet werden.

Die Alternative-Rockband Sparta ist seit einigen Wochen und Monaten wieder schwer im Gespräch. Nach vierzehn Jahren Pause veröffentlichte die Band aus El Paso im US-Bundesstaat Texas ihr Comeback-Album „Trust The River“. Sänger und Gitarrist  Jim Ward will nun mit seinen drei Streaming-Konzerten Fans aus aller Welt die Möglichkeit geben, die Rückkehr von Sparta zu feiern, wie es sinngemäß in einer Medieninformation heißt.

Wer sich auf den aktuellen Stand bringen möchte, wie Sparta anno 2020 klingen: Die Band hatte zuletzt einige Singles und Videos veröffentlicht, wie etwa am 19. März einen Clip zum Song „Miracle“ und am Veröffentlichungstag des Albums einen zu „Turquoise Dream“.

Tickets für die „11 Hour World Tour“-Streaming Konzerte gibt es online für Europa (Showtime 20.00 Uhr, Central European Time), Nordamerika (Showtime 8 pm Mountain Standard Time / 10 pm Eastern Standard Time) und Japan, Australien und Neuseeland (13. Juni, Showtime 3 pm Atalantic Eastern Standard Time).

Zum Ticket-Shop für die Streaming-Show in Europa gelangt man über diesen Link  

Die Erlöse sollen an die El Paso Community Foundation und an Black Lives Matter gespendet werden. Außerdem ist geplant, die rund 45-minütigen Shows auch aufzuzeichnen und im Anschluss allen Ticketkäufern eine gemischte Fassung zur Verfügung zu stellen, wie Jim Ward verrät.


Links:
www.facebook.com/spartatheband

Ähnliche Artikel:
Nach langer Zeit mit kompletter Band(27.07.2020)
„Local Players In Concert“ weiterhin im Netz(19.05.2020)
„Leider können wir keine Gage zahlen“(18.05.2020)
Keine Auftritte vor Autos und im Internet(14.05.2020)
Keine Funkstille(30.04.2020)


Mail an Redaktion