Das Spezialkonzert im Festival: Die Bühne mit Videowand beim Auftritt von Kettcar im August auf dem Fährmannsfest.

Der Rockszene.de-Jahresrückblick 2019 Teil 3

Das war los im Juli, August und im September

30. Dezember 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Jeff Kahra (1)/2-6 s.Gal.

Es war auch in diesem Jahr ein zeitweise brütend heißer Sommer, der aber auch mit einigen kühleren Abenden aufwartete, wie etwa am 2. Juli, als Rammstein im Stadion von Hannover eine sehr laute und bombastische Show hinlegten. Immer wenn die Feuersäulen emporschossen, gab es zumindest im Block der Pressetribüne einige warme Sekunden. Die Open-Air-Saison war wieder umfangreich in und um Hannover. Das Fährmannsfest präsentierte mit dem Kettcar-Konzert einen speziellen Festivaltag im Festival, erfolgreich liefen unter anderem auch wieder das Rock am Deister Festival, das Heimatzoo-Festival, das „An der Strangriede Fest“ und das Limmerstraßenfest.

Ein wichtiges Jahr war 2019 auch für Bands und Einzelkünstler wie Kyles Tolone, Thees Uhlmann, Frank Turner, Fairytale und Tool. Sie alle brachten im dritten Quartal neue, viel beachtete Alben heraus. Die LAG Rock in Niedersachsen feierte 30-jährigen Geburtstag, Cindy Alter, in den Siebzigern mit der Band Clout und Hits wie „Substitute“ oder „Save Me“ bekannt geworden, findet in Hannover eine neue musikalische Heimat, das Maschseefest präsentierte auch 2019 wieder Cover-und Tributebands in Hülle und Fülle, Bosse und Enno Bunger sind beim Klimastreik in Hamburg dabei und in der hannoverschen Studio-Szene hat Matthias Gleichmann vom Loewenklang Tonstudio vielfältig und gut zu tun. Aber nun der Reihe nach im Detail:

Juli 2019

In Windeseile war das Stadionkonzert von Rammstein in Hannover bereits vor Monaten ausverkauft, das aktuelle, selbstbetitelte Album der Neue-Deutsche-Härte-Band belegt Spitzenpositionen in den Charts. 40.000 sind in der HDI-Arena Zeuge einer bombastischen Open-Air-Show mit ordentlich Pomp, Pathos, Knall, Feuer, Rauch und natürlich jeder Menge lauter und harter Musik aus dem gesamten Rammstein-Katalog.

Hier mehr Bilder

„Die größte Rockband der Welt“ will das Musikprojekt „Rockin´1000“ zusammenstellen, das seine Deutschland-Premiere am 7. Juli in der Commerzbank-Arena in Frankfurt am Main hat. Das Motto „Ein Stadion-18 Songs-1000 Musiker-1 Konzert“. Auch Musiker aus Hannover und der Region sind dabei. Das Ziel: Gemessen an der Teilnehmerzahl, soll sich die „größte live spielende Rockband“ finden und präsentieren.

Ein großer Rockgitarrist ist zweifelsohne Steve Morse. Sowohl als Mitglied von Deep Purple, als auch von der Supergroup Flying Colors, kommt Morse in Terminkonflikte. Flying Colors wollen in den USA ihr neues Album live vorstellen, allerdings gibt es bereits seit längerem Verpflichtungen einer USA-Tour von Deep Purple und das im angestrebten Zeitfenster, in dem auch Flying Colors Konzerte spielen wollen. Steve Morse bringt beides unter einen Hut. An den „Off Days“ von Deep Purple werden Flying-Colors-Shows gebucht, die der Gitarrist dann mit seiner Zweitband spielt.

Zu den neuen Bands in der Hannover-Szene zählen die Post-Rocker von Lorimer Burst und die NuMetaller von Alien Instant Noodle. Lorimer Burst stellen im Juli ihr Debütalbum „Dispersion“ live vor, Alien Instant Noodle sind mit ihrer Debüt-EP unterwegs und schneiden vor allem bei Bandcontest wie unter anderem local heroes Niedersachsen erfolgreich ab.

Um die Aufmerksamkeit auf sein Album-Projekt „No Man´s Land“ zu lenken, kreiert der britische Folk-Rock und Folk-Punk-Musiker Frank Turner eine 13-teilige Podcast-Serie auf Spotify, die wöchentlich mit neuen Folgen gespeist wird. Hier gibt es zu jedem Song und den dort behandelten Personen spannende Hintergrundgeschichten im historischen Kontext.

Die Indie-Synthie-Rock-Band Escape stellt auf ihrer EP „Remedy“ sechs neue Songs vor. Das Release-Konzert steigt im OSCO Open Space. Die Musik auf der EP sei – so die Band – „für all diejenigen, deren Katze gerade gestorben ist. Wo die Verlobte mit dem Gärtner fremdgegangen ist. Wenn der Bäcker deines Vertrauens dicht gemacht hat.“

Von Deine Cousine ist 2019 viel zu lesen und zu hören. Mit ihrem Album „Attacke“ sorgte die Sängerin Ina Bredehorn für viel Furore. Für den 30. November ist das LUX in Hannover für gleich zwei Konzerte von Deine Cousine gebucht. Eine frühe Show gegen 17.30 Uhr und ein spätes Konzert um 22 Uhr. Die späte Show ist bereits Wochen im Vorfeld ausverkauft.

Wieder ein voller Erfolg ist das Rock Am Deister-Festival in Springe/Völksen, auf dem Ende Juli die Alex Mofa Gang als Headliner auf der Bühne stehen und die Hannoveraner Matagalpa die kleinere Zweibühne erstmals vollverstärkt und mit ordentlich Grunge-Druck bespielen. Unser Magazin hatte einige Tage zuvor die Gelegenheit, mit Alex-Mofa-Gang-Sänger Sascha Hörold ein Interview zu führen. Gemeinsam mit dem Veranstalter und der Band initiieren wir für einige Fans der Band ein Meet ´n´Greet im Backstage-Bereich des Festivals.

Am 31. Juli beginnt in Hannover das Maschseefest. Musikalisch sehr abwechslungsreich, bleibt das dreiwöchige Fest immer noch ein Eldorado für Freundinnen und Freunde von Cover-und Tributebands.

August 2019

Hannover hat in Deutschland eine führende Position in Sachen Großkonzerte mit Super-und Megastars. Anfang August spielt der Sänger und Gitarrist Ed Sheeran seine einzigen beiden Solo-Konzerte auf dem Messegelände in Hannover. Der erste der beiden Abende ist lange im Voraus mit 75.000 Besuchern ausverkauft.

2014 war Andy Frasco mit seiner Band The U.N. beim Fährmannsfest zu Gast und wurde aufgrund seiner grandiosen Show und der großen spontanen Party-Resonanz im Publikum schon mal als „Headliner der Herzen“ bezeichnet, obwohl er vor fünf Jahren am Sonntagnachmittag spielte. Am 2. August fahren Andy Frasco & The U.N. ihre schweißtreibende und ausgelassen fröhliche Rock´n´Roll-Show im Béi Chéz Heinz auf.

Das Fährmannsfest findet 2019 erst am zweiten Augustwochenende statt und wartet mit einer größeren Neuerung auf. Der erste Abend des dreitägigen Alternativ-Open-Airs am Zusammenfluss von Leine und Ihme in Hannover, wird als separates Konzert im Festival gestaltet. Es wird ein stimmungsvoller Indie-Rock-Abend mit den Bands Kettcar, Isolation Berlin, The Districts und Fortuna Ehrenfeld. Kettcar bringen ihre große Videowand mit und spielen ein mehr als anderthalbstündiges Headliner-Konzert. Auch von Außerhalb reisen viele Gäste zum Fährmannsfest-Spezial-Abend nach Hannover. Tag 2 und Tag 3 bringen neben überregional und deutschlandweit populären Acts auch wieder viele Bands aus Hannover auf die Bühne, darunter Volter, Lorimer Burst, Emerson Prime, Die Postpunk, Martiste und Rotz auf der Wiese. Zu den Highlights auf der Kulturbühne geraten die Gigs von Kyles Tolone und UrSolar. Große Stimmung mit Tendenz zum Abriss bei ZSK, Dritte Wahl und MIA. auf der großen Musikbühne.

Die US-amerikanische Progressive/Alternative-Metalband Tool präsentiert am 7. August den Audiostream des Titelsongs ihres neuen Albums, das mit dem Titel „Fear Inoculum“ am 30. August in den Handel kommt und große Beachtung findet.

Totale Funkstille beendet: Nach sechs Jahren Pause meldet sich die hannoversche Indie-/Alternative-Rockband Fibre zurück und kündigt ein einmaliges Konzert für Januar 2020 im LUX an.

Musikalische Geschichten zwischen Mittelalter und Märchen erzählt die 2013 in Hannover gegründete Folk-Band Fairytale. Auch für Fairytale ist 2019 ein ereignisreiches Jahr. Man hat mit dem neuen Album „Der Elfen-Thron von Thorsagon“ erstmals ein Musical kreiert. Das Album kommt am 30. August auf den Markt, von November bis weit nach 2020 touren Fairytale durch Deutschland.

30 Jahre LAG Rock in Niedersachsen e.V.: Der Dachverband niedersächsischer Musikinitiativen, Musikschulen und Fördereinrichtungen feiert am 24. August sein Jubiläum im Rahmen des MusikZentrum-Sommerfestes. Zahlreiche Bands aus dem LAG Rock-Umfeld gratulieren mit meist akustischen Gigs, so auch Odeville, die 2007 als bislang einzige niedersächsische Band local-heroes-Gewinner auf Bundesebene wurde und mittlerweile professionell im Geschäft sind. Die aus Celle und Hannover stammende Hardrockband Ground Zero kommt mit viel Alarm überraschend und unangekündigt mit einem Brauerei-LKW vorgefahren und spielt ein sehr rockiges Geburtstags-Set.

September 2019

Zum Monatswechsel August auf September geht es rund um die Stadtbahnhaltestelle „An der Strangriede“ hoch her. Das diesjährige „An der Strangriede Fest“ steht auf dem Programm und lockt auf das Gelände vor der Strangriede Stage, auf den Hochbahnsteig und am Areal vor der SubKultur viele Menschen an. Musikalisch gibt es jede Menge harten Rock, Punk und Metal. Headliner sind die Nitrogods und Peter And The Test Tube Babies. Aus Hannover und der Region sind Bands wie unter anderem Nikki Puppet, High Fidelity, Banana Roadkill, Cella ´Door und Source Of Rage am Start.

Das Heimatzoo-Festival in Grindau/Schwarmstedt bietet großen, bunten Spaß für die ganze Familie. Wir sind am Samstagnachmittag bis in den frühen Abend vor Ort, erleben das Musiktheater Der Reggaehase Boooo und das One-Man-Entertainment von Der Flotte Totte, seines Zeichens auch Mitglied von Monsters Of Liedermaching. Außerdem haben wir die Gelegenheit, in einem längeren Gespräch mit den Veranstaltern Hintergründe zu diesem speziellen Festival zu erfahren, bei dem in diesem Jahr Turbostaat und Tequila And The Sunrise Gang die Headliner sind. Die Zusammenfassung unserer Eindrücke findet man in diesem Artikel

Nach einem Jahr schöpferischer Pause ist das Limmerstraßenfest in Hannover-Linden-Nord zurück. Unter dem Motto „Fenster auf, Bänke raus“ feiern am 14. September mehr als 10.000. Live dabei sind lokale Bands wie Escape, Cryptex, Seelberg, The Planetoids, Motorblock und UrSolar.

Am 13. September bringt die Göttinger Alternative-Rockband Kyles Tolone, die traditionell einen starken Kontakt nach Hannover hat, ihr neues Album „Low Spirits & Fireworks“ auf den Markt. Zuvor hatte die Band mit beeindruckenden Musikvideos auf die Platte und die folgende Deutschlandtour aufmerksam gemacht. Produziert wurde im Horus Studio in Hannover. Wir treffen Sänger und Gitarrist Eric und Gitarrist und Keyboarder Daniel in Hannover zum Interview. Ende Oktober werden Kyles Tolone ein großartiges Konzert im nahezu ausverkauften LUX spielen.

Seit dem Sommer 2018 führt Matthias Gleichmann in Hannover-Stöcken das Loewenklang Tonstudio, das sich aufgrund der Technik und Räumlichkeiten besonders gut für kleinere Bandbesetzungen oder Solo-Acts eignet. Wir besuchen Matthias zum Interview und erfahren, dass er für Bands und auch für deren Techniker-Umfeld ein relativ breites Angebotsspektrum und viele innovative Pläne für die kommenden Monate und 2020 hat. Hier geht es zum Interview.

Am 20. September wird zum weltweiten Klimastreik aufgerufen und auch einige Musiker unterstützen die „Fridays For Future“-Bewegung. In Hamburg treten unter anderem Enno Bunger und Bosse am Rande einer großen Klimaschutz-Demonstration auf.

Fünf Jahre hat er nicht mehr gesungen und jetzt ist Schluss mit der Pause. Thees Uhlmann veröffentlicht sein neues Album „Junkies & Scientologen“ und stellt seine neu formierte Band vor. Kaum ein Medium, das dem Sänger, Gitarristen, Songschreiber, Autor und Plattenfirmen-Mitinhaber nicht größere Aufmerksamkeit mit Storys, Interviews und Albumbesprechungen widmet. Das neue Album wird allgemein sehr positiv in der Öffentlichkeit aufgenommen. Mitte Dezember wird Thees Uhlmann mit seiner Band in Hannover im Capitol spielen, wo er seit November 2013 nicht mehr aufgetreten war. Das Konzert wird von unserem Musikmagazin präsentiert und erstmals ist das Capitol bei einer Thees-Uhlmann-Show hier in Hannover ausverkauft.

Mit ihrer Band Clout und Songs wie „Save Me“ oder „Substitute“ hatte die Sängerin Cindy Alter Ende der 1970er-Jahre große Hits. Nun hat es sie musikalisch in Richtung Hannover verschlagen. Beim hiesigen Label Yellow Snake Records hat sie einen Plattenvertrag unterschrieben, bei Lars Oppermann hat sie in dessen Jangland Studio Aufnahmen gemacht. Ein Album soll 2020 erscheinen.


Links:
--

Ähnliche Artikel:
Weiter, immer weiter(25.03.2020)
Reload-Festival startet wieder Bandcontest(10.03.2020)
Für Menschen mit Herzschmerzen(06.03.2020)
Dritte Wahl beim Heimatzoo(18.02.2020)
Der Rockszene.de-Jahresrückblick 2019 Teil 4(31.12.2019)


Mail an Redaktion