Nächstes Jahr im Juli sind Lynyrd Skynyrd zum letzen Mal in Deutschland zu Gast.

Ein letztes „Sweet Home Alabama“

Lynyrd Skynyrd geben Abschiedskonzerte in Deutschland

10. Dezember 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Clay Patrick McBride

Lynyrd Skynyrd gelten als die Legenden schlechthin, wenn es um Southern-Rock geht. Mit ihren Hits wie „Sweet Home Alabama“ und „Free Bird" haben sie sich in die Herzen der Fans gespielt, die ihnen, wie es scheint, weiterhin treu geblieben sind. Denn nach den drei Deutschlandkonzerten ihrer Abschiedstour in diesem Jahr, hat die Band beschlossen erneut für vier Shows zu uns zu kommen.

Die 1964 in Jacksonville gegründeten Lynyrd Skynyrd zählen als Mitglied der Rock & Roll Hall Of Fame zu den lebenden Legenden der Rockmusik. Doch wie für jede Band kommt irgendwann die Zeit sich von den Bühnen zu verabschieden. Den Plan sich nach und nach aus dem Musikbusiness zurück zu ziehen hatten sie schon vor ein paar Jahren.

Bereits Mitte 2018 startete ihr weltweite Abschiedsreise, die sie mit der Doppel-CD beziehungsweise DVD „Live In Atlantic City“ auch dokumentierten. Das im September 2018 erschienene Album enthält insgesamt dreizehn Titel ihrer Show, bei der auch die Gaststars 3 Doors Down, Country Star Hank Williams Jr. sowie Bo Bice auftraten. Einen kleinen Eindruck vom Konzert kann man über das Video zu ihrem Hit „Free Bird“ bekommen, das kostenlos zugänglich ist (hier ist der Link dazu).

Im Rahmen dieser Tour waren sie dieses Jahr für drei Konzerte in Deutschland. Ihre Auftritte scheinen sowohl beim Publikum, als auch den Kritikern gut angekommen zu sein. So schreib die „Berliner Morgenpost“ über ihre Show in der Max- Schmeling-Halle im Juni: „Der Sound ist perfekt, das Zusammenspiel souverän, die Gitarrenarbeit beeindruckend – und die ‚Crowd‘ selbstredend begeistert“.

Und auch die zwei anderen Konzerte in Erfurt und Frankfurt waren so erfolgreich, dass sie beschlossen erneut nach Deutschland zu kommen und ihren Abschied noch ein bisschen heraus zu zögern. Fans des Südstaaten-Rocks können sich also über vier neue Möglichkeiten freuen Lynyrd Skynyrd noch einmal live zu sehen ehe sie in die Rock-Rente gehen.

Hannoversche Fans müssen dafür allerdings eine etwas längere Anfahrt in Kauf nehmen. Ihre Deutschlandtour startet am 8. Juli beim Tollwood-Festival in München und führt sie am 11. Juli auf die Peißnitzinsel nach Halle an der Saale, am 14. Juli auf den Chemnitzer Theaterplatz und am 15. Juli in die König-Pilsener-Arena nach Oberhausen.

Der allgemeine Vorverkauf für die vier Konzerte der Southern-Rockband Lynyrd Skynyrd ist bereits gestartet. Weitere Informationen zu Lynyrd Skynyrd und ihren Konzerten in Deutschland gibt es über die Links unten in der Infobox.


Links:
www.lynyrdskynyrd.com
www.kb-k.com

Ähnliche Artikel:
Das Reeperbahn-Festival läuft(18.09.2020)
Erneutes Korea Spotlight beim RBF(12.09.2020)
Kein „Give Live A Chance“ Anfang September(27.08.2020)
Geplantes Stadion-Konzert in Düsseldorf(14.08.2020)
Einblicke in einen Studio-Jam(21.07.2020)


Mail an Redaktion