Die Band beatbar erfährt nach ihrem Proberaumbrand Solidarität in der hannoverschen Musikszene.

„Das Feuer kann uns mal…“

Soli-Konzert für und mit beatbar im Béi Chéz Heinz

06. Dezember 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Tom Mueller

Im November wurde der Proberaum der hannoverschen Band beatbar in Folge eines Brandes massiv in Mitleidenschaft gezogen, Instrumente und andere Ausrüstung stark beschädigt oder zerstört. Ein Horrorszenario für jede Band, abgesehen vom finanziellen und ideellen Schaden. Nun solidarisieren sich andere Bands der hiesigen Szene mit beatbar und kommen gemeinsam zu einem Solidaritätskonzert Anfang Januar im Béi Chéz Heinz zusammen. Neben beatbar wollen UrSolar, die SpVgg Linden-Nord sowie Musiker von Guacamole Aqui und Brazzo Brazzone & The World Brass Ensemble spielen.

„Beatbar On Fire“ ist das Motto des Soli-Konzerts am Samstag, dem 4. Januar 2020 im Béi Chéz Heinz. Ihren Humor haben die Musikerinnen und Musiker der hannoverschen Ukipop-Band augenscheinlich nicht verloren. „Das Feuer kann uns mal, wir machen trotzdem weiter“ vermelden beatbar trotzig. Feuer und beatbar, diesen Bezug gab es schon im Frühling, allerdings auf ungefährlicher, rein künstlerischer Ebene, als die Band den Arthur-Brown-Song „Fire“ beim traditionellen April-Cover-Festival im „Heinz“ präsentierte.

Nun kehren beatbar also in den legendären Kellerclub zurück und teilen sich im Rahmen des Soli-Konzerts gemeinsam mit den Szene-Bands UrSolar, der SpVgg Linden-Nord und Musikern von Guacamole Aqui und Brazz Brazzone & The World Brass Ensemble die Bühne. Der Eintritt wird an der Abendkasse 13 Euro betragen, ein externer Vorverkauf ist ebenfalls eingerichtet. Da kann man jetzt nur die Daumen drücken, dass es voll wird am 4. Januar und die Einnahmen/Erlöse beatbar weiterhelfen werden.

Die Bandsolidarität mit beatbar beschränkt sich jedoch nicht nur auf die direkt beim Konzert auftretenden Bands. Andere unterstützen das Soli-Konzert etwa mit Werbung. „Allein der Gedanke, dass uns sowas passieren könnte, versaut den Tag. Deswegen Kopf hoch beatbar und chapeau Béi Chéz Heinz, UrSolar, SpVgg Linden-Nord und allen Beteiligten für diese Aktion!!!“, schreiben Hammerhai auf ihrer Facebook-Seite und teilen auf dieser Plattform gleichzeitig die Veranstaltung.


Links:
www.facebook.com/beatbarband
www.facebook.com/UrSolar
www.facebook.com/spvgglindennord
www.facebook.com/beichezheinz
www.beichezheinz.de

Ähnliche Artikel:
„Wir sind noch da, wir machen weiter“(06.08.2020)
International besetzt mit Basis in Linden(10.06.2020)
Bunte Überraschungstüte Hannover-Kultur(13.05.2020)
Solidaritätsgedanken breiter spinnen(28.04.2020)
Von der bunten Seite(31.03.2020)


Mail an Redaktion