Am 18. März spielen Simple Minds ein Jubiläumskonzert in der Swiss Life Hall in Hannover.

Eine Band mit vielen Gesichtern

Simple Minds feiern 40 Jahre Debütalbum

02. Oktober 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Dean Chalkley

Dieses Jahr ist es genau vierzig Jahre her, dass die schottische Band Simple Minds ihr erstes Album veröffentlicht hat. „Life in a Day“, das im Februar 1979 unter der Leitung von John Leckie in den Townhouse Studios und den legendären Abbey Road Studios produziert wurde, schaffte es auf Anhieb in die britischen Charts. Damit legte die Band den Grundstein für ihre erfolgreiche Karriere, die bis heute andauert. Um ihr Jubiläum ordentlich zu feiern möchten Simple Minds dieses Jahr noch zwei Veröffentlichungen auf den Markt bringen und Anfang nächsten Jahres auf eine ausgedehnte Europatour gehen.

Ende der 70er war eine musikalisch vielfältige und aufregende Zeit. Sie war von vielen verschiedenen Genres wie Punk, Art-Rock und der Discomusic geprägt, um nur einige zu nennen. Genau in diesem Umfeld sind auch die Simple Minds entstanden.

Angefangen als Coverband Biba-Rom! spielten Jim Kerr, Charlie Burchill, Brian McGee und weitere Musiker Songs von Künstlern wie Patti Smith, Cockney Rebel, David Bowie und Lou Reed. Im April 1977 entwickelte sich daraus zunächst die Punkband Johnny and the Self Abusers, die sich im November desselben Jahres wieder auflöste. Nur wenig später, im Jahr 1978, entstanden dann die Simple Minds.

Alle diese unterschiedlichen musikalischen Erfahrungen aus ihrer Anfangszeit ließen die Simple Minds in ihren Stil mit einfließen, wie Jim Kerr in der offiziellen Pressemitteilung betont: „Ich bin immer sehr stolz, wenn die Leute fragen: Welche Simple Minds meinst du? Die Avantgarde, die Art-Rocker, die Popband, das Ambient-Projekt, die Instrumentalgruppe, die politischen Texter, die Folker, die Stadionrocker? All diese Stile gleichzeitig zu beherrschen war immer die Quintessenz der Simple Minds und etwas ganz Besonderes.“

Vielleicht ist dies auch der Grund für ihren Erfolg und ihre Langlebigkeit im kurzlebigen Musikgeschäft. Denn mit 60 Millionen verkauften Platten, zahlreichen ausverkauften Tourneen und ihren Nummer 1 Hits „Don’t You (Forget About Me)“ und „Belfast Child“ zählen sie zu den erfolgreichsten Bands aus Schottland.

Um das 40-jährige Jubiläum ihres Debütalbums „Life in a Day“ zu feiern, haben Simple Minds noch für dieses Jahr zwei Veröffentlichungen angekündigt. So soll zunächst am kommenden Freitag, den 4. Oktober ihr Live-Album „Live in the City of Angles“ mit insgesamt 24 Songs auf den Markt kommen. Aufgenommen wurde es bei ihrem ausverkauften Konzert am 24. Oktober 2018 im Orpheum Theatre in Los Angeles.

Nur einen Monat später, genauer gesagt am 1. November legt die Band dann ein klassisches Best-Of-Album mit dem Titel „40: The Best Of – 1979 – 2019“ nach. Dieses wird, ebenso wie das Live-Album als Vinyl, in verschiedenen CD-Versionen und digital erhältlich sein.

Doch nicht nur mit diesen Veröffentlichungen, sondern auch Live möchten Simple Minds mit ihren Fans feiern. Für nächstes Jahr ist eine ausgiebige Tour durch Europa geplant, die sie zwischen März und April für fünfzehn Konzerte auch nach Deutschland führt. Diese startet am 14. März in der MCC Halle Münsterland in Münster und endet am 2. April in der Saarlandhalle in Saarbrücken. In Hannover spielen sie am 18. März.

Tickets für das Konzert in der Swiss Life Hall und alle anderen Shows gibt ab heute im Presale, unter anderem über die Webseite der Band. Der allgemeine Vorverkauf startet am kommenden Freitag, den 4. Oktober.

Weitere Informationen zu Simple Minds, ihren beiden kommenden Alben und ihrer Jubiläumstour gibt es über die Links unten in der Infobox.


Links:
www.simpleminds.com
www.facebook.com/simpleminds
www.hannover-concerts.de

Ähnliche Artikel:
Über den Tellerrand schauen(18.10.2019)
Internationaler Symphonic Metal aus Deutschland(17.10.2019)
Harte Töne schon zur Kaffeezeit(16.10.2019)
Die Wiederkehr der „ursprünglichen Kraft“(09.10.2019)
Nur noch zehn Tage(05.10.2019)


Mail an Redaktion