Stimmungsvoll: Die Hauptbühne des diesjährigen Reload-Festivals beim Auftritt von Bullet For My Valentine.

Wieder einmal zufrieden

12.500 feierten Reload – 2020 an neuem Termin

28. August 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Jessika Wollstein

Am Ende gab es wieder zufriedene Gesichter im niedersächsischen Sulingen zwischen Nienburg und Bremen. Das Reload-Festival, das am vergangenen Wochenende mit Bands wie Sabaton, Airbourne, Bullet For My Valentine und Hatebreed über die Bühne ging, lockte rund 12.500 Besucher auf das Gelände. Ein leichter Zuwachs gegenüber dem Vorjahr. Das Wetter spielte mit und auch die Arbeit hinter den Kulissen klappte aus Sicht der Festival-Macher entspannt und reibungslos. Bereits jetzt macht man sich Gedanken über das 15-jährige Jubiläum des Reload-Festivals im Jahr 2020, das dann nicht am angestammten Termin Ende August, sondern früher im Monat stattfinden soll.

Wer auf Rock, Hardrock, Punk und Metal in seinen teils vielfältigen Ausrichtungen steht, für den gehört das Reload-Festival in Sulingen seit vielen Jahren zu den führenden Adressen in der niedersächsischen Festival-Landschaft.

In den letzten Jahren hat sich immer mal was Neues entwickelt beim Rock-, Punk-und Metal-Open-Air, wie etwa die Möglichkeit für Newcomerbands ohne Agentur und sonstigem Business-Umfeld, das Reload auf der Mainstage zu eröffnen. Dafür hat man eigens einen Bandcontest ins Leben gerufen. Außerdem fielen die Bühnenkonstruktion und das Soundsystem in diesem Jahr größer, respektive fortschrittlicher aus.

Auch aus Hannover und der Region fahren regelmäßig einige Fans nach Sulingen. Zum 15-jährigen Jubiläum im kommenden Jahr muss man sich auf einen neuen Termin einstellen. Nicht mehr am vorletzten Augustwochenende, sondern am Wochenende 13.-15. August wird das Reload-Festival 2020 stattfinden.

Die Veranstalter erhoffen sich durch diese Verlegung eine günstigere Position im Bandbooking. Reload-Geschäftsführer André Jürgens dazu: „Wir haben uns für diesen Termin entschieden, um näher an die Tourneepläne der Bands zu rücken, was uns bei der Programmgestaltung sehr entgegenkommt.“

Bislang stehen zwar noch keine Bands für das Jubiläums-Reload 2020 fest, allerdings sind bereits seit letztem Samstag Karten für das nächste Jahr im Vorverkauf erhältlich. Die Hälfte der Early-Bird-Tickets seien schon verkauft worden, informiert eine Medienmitteilung.

Mehr zum Reload-Festival über die Links unten.


Links:
www.reload-festival.de
www.facebook.com/ReloadFestivalofficial

Ähnliche Artikel:
Lust auf Die Höchste Eisenbahn in Hannover?(19.10.2019)
Harter Höhepunkt in Nienburg(27.09.2019)
Zwei Tage, zwei Bühnen(30.08.2019)
Bullet for my Valentine und Sabaton als Headliner(15.08.2019)
Die Liebe zum Detail(28.07.2019)


Mail an Redaktion