Laura Jane Grace & The Devouring Mothers geben im September zum ersten Mal Konzerte in Deutschland.

Überraschungen und fantastische Gesellschaft

Laura Jane Grace erstmals auf Tour in Deutschland

21. August 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Katie Hovland

Im November letzten Jahres hat Laura Jane Grace, die Frontfrau der US-amerikanischen Punkband Against Me!, ihr erstes Soloalbum auf den Markt gebracht. Bei „Bought to Rot“, so der Titel ihres Erstlingswerks, ließ sie sich von Tom Pettys erstem Solo-Album „Full Moon Fever“ inspirieren und verarbeitet in ihm ihre gebrochene Beziehung zu ihrer Adoptiv-Heimat Chicago. Am September ist Laura Jane Grace zum ersten Mal live in Deutschland zu sehen. Für ihre insgesamt fünf Konzerte hat sie sich prominente Unterstützung mit an Bord geholt.

Ende letzten Jahres war es endlich soweit. Laura Jane Grace hat zusammen mit ihrer Band The Devouring Mothers, die aus dem Bassisten Marc Jacob Hudson und ihrem Against Me!-Bandkollegen und Drummer Atom Willard besteht, ihr erstes Studioalbum als Solokünstlerin veröffentlicht. Die insgesamt vierzehn Songs, die sich zwischen Punk- und Indie-Rock bewegen, handeln laut offizieller Pressemitteilung von ihrer „gebrochenen Beziehung zu ihrer Adoptiv-Heimat Chicago, wahrer Freundschaft, komplizierter Romantik und schließlich [der] Versöhnung am Ende“.

Nachdem „Bought to Rot“ von Kritikern und Fans in den USA zum größten Teil gut aufgenommen wurde, freut sich Laura Jane Grace ihr Debüt auch endlich in Deutschland präsentieren zu dürfen, wie sie in der offiziellen Pressemitteilung verrät: „Wir sind überglücklich, 'Bought To Rot' endlich auch nach Europa bringen zu können. Wir werden jeden Abend das komplette Album spielen und dann noch einige Überraschungen auspacken. Außerdem haben wir fantastische Gesellschaft mitgebracht.“

Ein Mitglied dieser „fantastischen Gesellschaft“ ist kein geringerer als Frank Iero. Der ehemalige Gitarrist der US-amerikanischen Alternative-Rock Band My Chemical Romance ist seit der Auflösung der Band im Jahr 2013 mit vielen verschiedenen Projekten unterwegs. Auf der Tour mit Laura Jane Grace & The Devouring Mothers möchte er sein drittes Soloalbum „Barriers“ vorstellen, das er Ende Mai zusammen mit seiner Band The Future Violents veröffentlichte.

Ein weiterer Gast auf der Tour durch fünf deutsche Städte ist das kanadische Punkrock Duo Mobina Galore. Seit 2011 bringen Jenna (Gitarre & Gesang) und Marcia (Schlagzeug & Gesang) „gesanglich aggressiven Power Chord Punkrock“ auf die Bühne, so kann man es auf ihrer offiziellen Webseite lesen. Am 6. September, also kurz nach dem Start ihrer Tour mit Laura Jane Grace & The Devouring Mothers, soll ihr drittes Studioalbum „Don`t Worry“ veröffentlicht werden.

Die Tour von Laura Jane Grace & The Devouring Mothers startet am 4. September im Club Volta in Köln und führt sie einen Tag später ins Hamburger Knust. Die weiteren Konzerte finden in Berlin, Leipzig und München statt.

Mehr Informationen zu den Shows, Laura Jane Grace & The Devouring Mothers, Frank Iero & The Future Violents und Mobina Galore gibt es über die Links in der Infobox.


Links:
www.facebook.com/LauraJaneGrace
www.frank-iero.com
www.facebook.com/frankieromusic
www.mobinagalore.com
www.facebook.com/mobinagaloremusic

Ähnliche Artikel:
Neues Album, Tour und prominente Unterstützung(19.09.2019)
Das Gefühl der frühen Neunziger(07.09.2019)
Auf Reisen mit den Dropkick Murphys(29.08.2019)
Mit Musik zu mehr Selbstakzeptanz(17.08.2019)
Songs und Geschichten über Frauen(11.07.2019)


Mail an Redaktion