Jon Flemming Olsen möchte das Publikum mit seinen träumerischen Songs begeistern.

Musikalische Geschichten vor besonderer Kulisse

Singer-Songwriter Abend auf der Insel Wilhelmstein

19. August 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Beba Lindhorst

Das Steinhuder Meer ist seit jeher ein beliebtes Reiseziel für gestresste Menschen aus der Großstadt. Der Naturpark, 30 Kilometer nordwestlich von Hannover, lädt zum Fahrrad fahren, zum Wandern und zum Entspannen ein. Eine ganz besondere Art der Entspannung bietet das Festival „Singer, Songs & Storytellers“, das am 6. September auf der Insel Wilhelmstein stattfindet. Das Meer und den Sonnenuntergang im Blick, können Musikliebhaber den Klängen und Geschichten der drei Solokünstler Thorsten Wingenfelder, Purple Schulz und Jon Flemming Olsen lauschen. Abgerundet wird der Abend durch das hannoversche Duo Learnig to Fly.

Den Abend eröffnen wird das hannoversche Duo Learning to fly. Martin Hauke (Gesang & Gitarre) und Juan Al Hassani (Gesang & Gitarre) möchten das Publikum mit Songs von Künstlern wie Bob Dylan, Tom Waits, Bruce Springsteen und Tom Petty begeistern und einen Blick hinter die Geschichten und Texte der Songs werfen.

Ein weiterer Gast auf der Insel Wilhelmstein ist der Kölner Songschreiber Purple Schulz, der vor allem in den 80ern, mit Songs wie „Sehnsucht“, „Verliebte Jungs“ und „Kleine Seen“ große Erfolge feiern konnte. Sein bisher letztes Studioalbum „Der Sing des Lebens“ stammt aus dem Jahr 2017. Dieses Jahr folgte dann mit „Nach wie vor“ eine Art Best-Of Album, bei dem er einige seiner Songs neu arrangiert hat. Mit einer Mischung aus Konzert und Kabarett, aus Poesie und Protestsong möchte Purple Schulz für den besonderen Gänsehautfaktor sorgen.

Das Publikum nachdenklich stimmen möchte Jon Flemming Olsen. Der gebürtige Düsseldorfer, der in Hamburg aufwuchs, ist ein echtes Multitalent. Viele werden ihn wahrscheinlich als Imbisswirt Ingo aus der Improvisationskomiksendung „Dittsche - Das wirklich wahre Leben“ kennen. Doch schon lange vor seiner Zeit in der Eppendorfer Grillstation begann seine musikalische Karriere. Im Alter von nur fünf Jahren begann Olsen eine musikalische Früherziehung an der Musikschule in Hamburg.

Mit der Zeit folgten immer wieder verschiedene Musikprojekte, unter anderem auch die 1989 gegründete Band Tim, bei der er als Gitarrist zusammen mit Olli Dittrich auf den Bühnen unterwegs war. Eine bekanntere Band, bei der Jon Flemming Olsen ebenfalls mit Olli Dittrich zusammengearbeitet hat, ist wohl Texas Lightning. Mit ihr war er bisher am Erfolgreichsten. Als Solokünstler ist Jon Flemming Olsen seit 2014 am Start und hat insgesamt zwei Studioalben veröffentlicht. Sein bisher letztes Album heißt „Von ganz allein“ und stammt aus dem Jahr 2017.

Abgerundet wird der Abend von Thorsten Wingenfelder. Der Fury in the Slaughterhouse Gitarrist ist seit einiger Zeit solo unterwegs und möchte mit seinem Programm dem Publikum die Geschichten hinter seinen Songs näher bringen.

Das Singer-Songwriter Festival „Singer, Songs & Storytellers“ findet am 6. September auf der Insel Wilhelmstein im Steinhuder Meer statt. Tickets für die Show sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Mehr Informationen zu den Künstlern und der Show gibt es über die Links in der Infobox.


Links:
www.thorstenwingenfelder.de
www.purpleschulz.de
www.jfolsen.de
www.facebook.com/learningtoflystorytellers
www.livingconcerts.de

Ähnliche Artikel:
Klare Pläne, enger Zeitplan(23.08.2019)
Musikalische Reise in die 2000er(16.08.2019)
„Die Demokratie ist weiblich“(08.08.2019)
Bekannt aus Funk und Fernsehen(27.07.2019)


Mail an Redaktion