Progressive-Metal-Supergroup: Sons Of Apollo stellen derzeit ihre Version des Dream-Theater-Songs "Just Let Me Breathe" vor und bringen im August ein Live-Album heraus.

Ein musikalischer Gruß an Dream Theater

Sons Of Apollo stellen „Just Let Me Breathe“ vor

26. Juli 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/InsideOutMusic

Kennern der internationalen Progressive-Metal-Szene leuchten möglicherweise die Augen, wenn von der Band Sons Of Apollo die Rede ist. Sons Of Apollo, im Jahr 2017 von den ehemaligen Dream-Theater-Musikern Schlagzeuger Mike Portnoy und Keyboarder Derek Sherinian, Bassist Billy Sheehan (The Winery Dogs, Mr. Big, David Lee Roth), Gitarrist Ron Thal (ex-Guns N´Roses) und Sänger Jeff Scott Soto (ex-Journey, ex-Yngwie Malmsteen´s Rising Force) gegründet, wird als Supergroup des Genres gehandelt. Die Band kündigt ein Live-Album an und präsentiert aktuell ihre Version des Dream-Theater-Songs „Just Let Me Breathe“.

Besonders Schlagzeuger Mike Portnoy, bis vor einigen Jahren noch bei Dream Theater, ist vielfältig beschäftigt, ist unter anderem Mitglied und Mit-Songwriter bei The Neal Morse Band und Flying Colors, beides ebenfalls sehr hochkarätig besetzte und erfolgreiche Rock-und Progressive-Rock-Bands. Seit 2017 nimmt auch die Band Sons Of Apollo einen wichtigen Stellenwert für ihn ein. Man tourte bereits sehr erfolgreich mit dem Debütalbum „Psychotic Symphony“, das gleich im Jahr der Bandgründung auf den Markt kam.

2018 waren Sons Of Apollo in Bulgarien, im altehrwürdigen römischen Theater in Plovdiv zu Gast, traten dort mit einem Orchester und einem Chor auf. Das Programm bestand aus Songs aus dem Debüt und einigen Titeln legendärer Rock-und Metalbands, darunter auch von Dream Theater. Von dieser international wohl immer noch führenden Progressive-Metal-Band nahmen sich Sons Of Apollo den 1997 auf dem Dream-Theater-Album „Falling Into Infinity“ erschienenen Song „Just Let Me Breathe“ vor und veröffentlichten vor wenigen Tagen ein Live-Video von besagter Show im vergangenen Jahr im bulgarischen Plovdiv. Direkt zu diesem Video auf YouTube gelangt man über diesen Link.

Live-Album mit Orchester und Chor Ende August

„Just Let Me Breath“ in der sehr ansprechenden Version von Sons Of Apollo soll einen ersten Eindruck von dem Live-Album „Live With The Plovidiv Psychotic Symphony“ vermitteln, das am 30. August in verschiedenen Konfigurationen auf den Markt kommen soll.

Mike Portnoy wird zu der Sons-Of-Apollo-Version von „Just Let Me Breathe“ wie folgt zitiert: „Als ich die Setlist für die allererste Tour von Sons Of Apollo schrieb, war mir klar, dass wir ein paar Songs vom Dream-Theater-Album „Falling Into Infinity“ ins Programm integrieren sollten. Es war das einzige komplette Album von Dream Theater was wir gemacht hatten, als Derek (Sherinian –d.Red.) noch in der Band war. Ich wollte „Just Let Me Breathe“ als einen der tiefgründigen Songs des Albums spielen und ich wusste, dass Sons Of Apollo den Track absolut wegknallen würden.“

Mehr zur Band über die Links unten in der Infobox


Links:
www.sonsofapollo.com
www.facebook.com/SonsOfApollo1

Ähnliche Artikel:
Club-Show-Zugabe in Hannover(02.11.2019)
Premiere als Sängerin und Songschreiberin(16.10.2019)
Klare Pläne, enger Zeitplan(23.08.2019)
Mit Musik zu mehr Selbstakzeptanz(17.08.2019)
Schlechter Anfang, gutes Ende(16.08.2019)


Mail an Redaktion