Unterschiedliche Kulturdarbietungen in besonderem Ambiente, dafür steht das Fuchsbau-Festival.

Zukunftsweisende Perspektiven

Ausgesucht progressives Angebot beim Fuchsbau-Festival

22. Juli 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/FuchsbauFestival

Das Fuchsbau-Festival in Lehrte bei Hannover ist ein Gegenentwurf zu den sonst gängigen Musik-Festivalformaten und das schon seit sieben Jahren. Am Wochenende 9.-11. August wollen die Fuchsbau-Organisatoren auf dem Gelände der Alten Ziegelei in Lehrte wieder ein ausgesucht progressives Programm mit Auftritten unterschiedlicher Musikacts, interaktiven Formaten, Lesungen und Diskussionsrunden präsentieren. Das Ganze steht in diesem Jahr im Zeichen des utopischen Fuchsbau Supermarkts, der als Plattform für experimentelle und nachhaltige Kultur-und Rechercheformate dienen soll. Live dabei sind unter anderem Apparat, Jungstötter, DJ Stingray, Golin und die Junge Norddeutsche Philharmonie.

Nimmt man am Fuchsbau-Festival teil, ob als Künstler oder Künstlerin oder einfach nur als Besucher oder Besucherin, kann man sich in einer kulturell komplett anderen Welt fühlen. Programm und Ambiente auf dem Gelände der Alten Ziegelei in Lehrte unterscheiden sich sehr, sehr deutlich von sonst üblichen Rock-/Pop-Musikfestivals mit –salopp ausgedrückt- Bier-und Bratwurstständen und ein paar Info-und Verkaufsständen sowie kleineren kulturellen Angeboten am Rande.

Wenn die Organisatoren von Freitag, 9. August bis Sonntag, 11. August zum Festival laden, dann sollen inhaltlich auch zukunftsweisen Perspektiven eröffnet werden, ausgedrückt in Musik und speziellen Auftritten besonderer Live-Acts, Lesungen, multimedialen Performance Darbietungen oder mit Diskussionsrunden in denen bestimmt auch so manche Kontroverse ausgetragen wird. Konzipiert und auf die Beine gestellt wird das Fuchsbau-Festival von einem gemeinsamen Kollektiv aus Kunstschaffenden, Sozialarbeitern und Sozialarbeiterinnen, Kultur-und Sozialwissenschaftlern sowie Kultur- und Sozialwissenschaftlerinnen.

Intellektuell anspruchsvoll und teils auch abstrakt

2019 steht der utopische Fuchsbau-Supermarkt im Mittelpunkt und in diesem Zusammenhang wird deutlich, dass man sich vielen Themen auf intellektuell hohem, teils auch abstrakt anmutendem Niveau nähert.

„Anhand der Strukturen und Mensch-Umwelt-Beziehungen unseres Supermarktes diskutieren wir Macht- und Freiheitsprojekte in unserer nahen Umgebung, aber auch an anderen markanten Orten des Kapitalismus. Dieser Supermarkt widmet sich den Kategorien, aber auch der Ästhetik von aktuellen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen.“, heißt es dazu in einer Medienmitteilung der Veranstalter.

An allen drei Tagen gibt es vor allem aber auch ein sehr modernes, progressives Unterhaltungs-und Bühnenprogramm mit internationalem Anstrich. Elektronische Musik spielt hier auch eine nicht ganz kleine Rolle.

Drei Tage Bühnenprogramm

Für den ersten Festivaltag, Freitag, 9. August, sind unter anderem die Auftritte von Apparat, Avalon Emerson, Das melancholische Mädchen, Golin, Hope, Bunny Michael oder Sextalk3000 vorgesehen. Am Samstag, 10. August, sollen unter anderem Jungstötter, Haión, DJ Stingray, Shyboi, ADHD Penetration, In den Gängen und die Junge Norddeutsche Philharmonie auf der Bühne stehen oder sitzen während am Sonntag, 11. August, Acts wie die Feminist Meme School, Cemile Sahin & Das Wetter, Greata, Rotermund sowie Zander Porter erwartet werden.

Das alles ist ganz weit weg vom Mainstream und bietet bestimmt hier und da auch für den aufgeschlossenen Rock-oder Pop-Fan oder allgemein Festival-Interessierten viel neues Entdeckungspotenzial.

Das Gelände der Alten Ziegelei in Lehrte öffnet zum Fuchsbau-Festival am Freitag, dem 9. August, um 16 Uhr. Am Samstag, 10. August und Sonntag, 11. August werden Besucherinnen und Besucher bereits ab 11 Uhr eingelassen.

Mehr zum Fuchsbau-Festival und dem sich stetig in einem kontinuierlichen Prozess wachsenden Programms findet man über den Link unten in der Infobox.


Links:
www.fuchsbau-festival.de

Ähnliche Artikel:
Zwei Tage, zwei Bühnen(30.08.2019)
Wieder einmal zufrieden(28.08.2019)
Bullet for my Valentine und Sabaton als Headliner(15.08.2019)
Die Liebe zum Detail(28.07.2019)
Vielfalt, Abwechslung und sorgenfreie Tage(04.07.2019)


Mail an Redaktion