An Horse präsentieren am 25. Juni ihr neues Album „Modern Air“ im LUX.

Zurück aus einem langen Winterschlaf

An Horse veröffentlichen erstes Album seit acht Jahren

06. Juni 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Corry Arnold

Das australische Indie-Rock Duo An Horse wurde im Jahr 2007 von Kate Cooper (Gesang & Gitarre) und Damon Cox (Schlagzeug & Backgroundgesang) in Brisbane gegründet. Bereits ihr Debütalbum „Rearrange Beds“ konnte Fans und Musikkritiker gleichermaßen überzeugen. Es folgten ausgedehnte Welttourneen als Support-Act von Bands wie The Gaslight Anthem, Alkaline Trio und Biffy Clyro. Und auch ihre Konzerte als Headliner waren erfolgreich, sodass man nur kurz nach dem Debüt mit „Walls“ im Jahr 2011 ein zweites Album hinterher schob. Für ihr drittes Album hat sich Duo allerdings mehr Zeit gelassen. Mit „Modern Air“, das am 3. Mai veröffentlicht wurde, sind An Horse ab Mitte Juni auf Tour in Deutschland.

Ganze acht Jahre hat es gedauert bis An Horse ihr drittes Album auf den Markt brachten. Für diese lange Pause gab es gleich mehrere Gründe. Zunächst forderten die langen Konzertreisen, die das Duo mit ihren ersten beiden Alben unternahmen, ihren Tribut. Vor allem Kate Cooper hatte „keine Lust mehr, immer nur unterwegs zu sein“, kann man in der offiziellen Pressemitteilung lesen. Hinzu kam auch noch, dass zu diesem Zeitpunkt bei ihrem Vater ein Gehirntumor diagnostiziert wurde, den er leider nicht überlebte.

Nach dieser schweren Zeit brauchte es lange bis sie in der Lage war wieder mit dem Songwriting anzufangen, wie sie verriet: „Ich wollte keine Songs darüber schreiben, am Totenbett zu sitzen und traurig zu sein. Traurigsein ist einfach, zumindest für mich. Schwierig ist es, glücklich zu sein. Dafür musst du arbeiten. Die Gitarren habe ich erst wieder in die Hand genommen, als ich über etwas anderes als Traurigkeit schreiben konnte."

Von dort an gingen An Horse getrennte Wege. Kate zog nach Montreal und Damon nach New York. Trotz dieser Trennung blieben die beiden immer in Kontakt. Musikalisch zusammengearbeitet wurde aber erst wieder im letzten Jahr als Kate einige Songideen an Damon schickte, die sie schon bald danach in Brisbane und Kanada aufnahmen. Ihr drittes Album „Modern Air“ war also im Kasten.

Dabei herausgekommen sind elf Titel, die „lebendiger, abwechslungsreicher und dynamischer als die beiden Vorgängeralben“ sein sollen. Besonders der Eröffnungssong „This Is A Song“ ist der Sängerin ans Herz gewachsen, da er die Grundhaltung des Duos widerspiegelt: „Der Song feiert das Gefühl, anders zu sein, auch wenn man zu der Erkenntnis erstmal selbst kommen muss". Denn mit ihrer Musik und auch außerhalb setzen sich An Horse für die Gleichberechtigung der LGBTQ+ Gemeinschaft ein und möchten auf die ungleiche Behandlung aufmerksam machen.

An Horse sind ab dem 12. Juni auf Sommertour durch Deutschland, die sie unter anderem 25. Juli ins hannoversche LUX führt. Unterstützt werden sie dort vom kanadischen Multiinstrumentalisten Micah Ehrenberg. Karten für das Konzert sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich.

Mehr Informationen zu An Horse und ihrer Tour gibt es über die Links in der Infobox.


Links:
www.anhorse.com
www.facebook.com/anhorse
www.lux-linden.de

Ähnliche Artikel:
Comeback-Tour nach 24 Jahren(13.11.2019)
„Die Möglichkeit Fans zu stehlen“(31.10.2019)
Es war einmal…(31.10.2019)
Große Chance für lokale Bands(29.10.2019)
Kein Moment währt für immer(27.10.2019)


Mail an Redaktion