Mindestens genauso entschlossen und kampfstark wie bei der Break-Your-Face-XXL-Schlacht im August 2015, wollen die Grailknights auch am 4. Mai im MusikZentrum auftreten.

Eine epische Schlacht im Mai

Grailknights laden zu „VHS-Live-Recording Battle“

10. April 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Rs.de-Archiv/Hanna Rühaak

Seit weit über zehn Jahren ist Dr.Skull der Erzfeind der Grailknights. Immer und immer wieder versucht er, mit neuem und größerem Schurken-Gefolge, die tapferen Gralsritter in die Knie zu zwingen und den heiligen Gral für sich zu beanspruchen. Aus anfangs kleineren bis mittleren Scharmützeln, hatten sich in den vergangenen Jahren große Schlachten in den Konzertclubs, Hallen und auf Open-Air-Bühnen entwickelt. Im Rücken der Grailknights, respektive vor der Bühne, stets der legendäre Battlechoir. Für den 4. Mai haben sich die Melodic-Death-Folk-Metal-Helden mit ihrem Widersacher im MusikZentrum in Hannover zu einer weiteren Schlacht verabredet.

Es soll eine epische, extralange Schlacht werden, versprechen die Grailknights im Vorfeld des Musik-und Musiktheater-Spektakels am Samstag, dem 4. Mai im MusikZentrum Hannover. Das Ganze soll hier, neun Jahre nach einem ersten, sehr aufwändigen Unterfangen, erneut für ein später erscheinendes Konzertvideo professionell audiovisuell aufgezeichnet werden.

Die Show der Grailknights, die übrigens nicht wirklich direkt aus Hannover stammen, sondern aus Grailham-City, einem für Normalsterbliche bislang noch nicht aufzufindendem oder gar erreichbarem Ort irgendwo in der Umgebung, steht unter dem Motto „The Great VHS-Live-Recording Battle“.
Für die bevorstehende Schlacht versprechen die tapferen Mannen um Ur-Gralsritter Sir Optimus Prime akustische und visuelle Überraschungen. Gemeinsam mit Studio-und Live-Producer Willi Dammeier, seit Ewigkeiten gegen Sabotage-Akte von Dr.Skull und seinen Schergen immun, tüfteln die Grailknights gerade an Strategie und Taktik.

Weitere Unterstützung gibt es am 4. Mai im MusikZentrum von der Hamburger Band Terra Atlantica.
Mitglieder des Battlechoir und die, die das noch werden wollen oder auch neutrale Beobachter, haben die Möglichkeit, sich für dieses Ereignis Karten im Vorverkauf zu organisieren. Anhängern von Dr.Skull soll diese Möglichkeit durch ein intelligentes Codierungssystem der Tickets von vornherein genommen worden sein.
Weitere Infos über die Links unten in der Infobox.


Links:
www.grailknights.de
www.facebook.com/Grailknights.metal
www.intono.de
www.musikzentrum-hannover.de

Ähnliche Artikel:
Musik und Innenansichten(02.01.2019)
Der Rockszene.de-Jahresrückblick 2018 – Teil 1(27.12.2018)
Alternative Rock aus Südafrika(02.11.2018)
Mehr als zehn Stunden Druck(24.10.2018)
Eine elektrisierte Nacht(29.07.2018)


Mail an Redaktion