Bringen zu ihrem zweiten Auftritt im Mai im LUX eine EP mit Live-Aufnahmen von ihrem ersten Auftritt in der Glocksee mit: Tommy Krammling, Martin Wichary und Kai Schiering (v.l.n.r.) von der hannoverschen Band Ventura.

Alles ein wenig anders

Die hannoversche Band Ventura vor ihrer zweiten Show

08. April 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Sabine Mai

Weder musikalisch, noch von ihren Aktivitäten kann man das hannoversche Rock-Trio Ventura als gewöhnliche Band bezeichnen. Bei Ventura läuft alles ein bisschen anders als bei anderen Bands. Ventura spielen ohne Bass in der Besetzung Schlagzeug, zwei Gitarren und Gesänge. Bereits der zweite Auftritt der Band überhaupt läuft gleich unter der Regie des Veranstalters Hannover Concerts im LUX. Bei diesem zweiten Gig am 18. Mai wollen Ventura auch eine Live-EP vorstellen, die beim ersten Gig letztes Jahr im Café Glocksee entstanden ist. Die junge lokale Rock-und Punk-Pop-Rock Band Massentrend wird im Vorprogramm auftreten.

Ende September letzten Jahres stellten sich Ventura um die Gitarristen und Sänger Martin Wichary und Kai Schiering und Schlagzeuger Tommy Krammling erstmals dem interessierten hannoverschen Konzertpublikum vor. Es war einer der in der Szene beliebten Ruby-Tuesday-Konzertabende im Café Glocksee. (Wir berichteten).

Ventura spielten ein dynamisches, abwechslungsreiches und inspiriertes Konzert bei dem den Musikern der Spaß, auch mal abseits von sonst üblichen Song- und Arrangement-Strukturen zu agieren, sichtlich anzusehen war. Auch das Publikum erlebte einen kurzweiligen Abend.

Dass der zweite Auftritt gleich im sehr professionellen Umfeld von Hannover Concerts, des größten Konzertveranstalters der Stadt, im LUX mit professioneller Werbung und ebensolchen Eintrittspreisen angesetzt ist, mag einige, die die Entwicklung anderer Bands in der Hannover-Szene beobachten, durchaus erstaunen. Andererseits sind die drei Musiker bereits seit Jahrzehnten aktiv und –wie im Fall von Martin Wichary und Kai Schiering- mit der immer noch populären Band Terry Hoax im Geschäft.

„Zeitgemäßer Mix aus Rock, Punk und Underground“

Am 18. Mai spielen Ventura im LUX also ihre zweite Show, präsentieren eigene Songs die stilistisch Rock, Alternative und Indie mit progressiven Elementen auf originelle Weise miteinander vermengen. Vor und bei ihrem ersten Gig im Café Glocksee war es die offene und unverkrampfte Art und Weise Rockmusik zu spielen, mal was auszuprobieren, nicht ausgetretenen Pfaden zu folgen und einfach das zu machen, worauf man Lust hat, was sich gut anfühlt,  gut und unverbraucht klingt und auch so vom Publikum aufgenommen wird.

Ihr Live-Set fasst die Band als „zeitgemäßen Mix aus Rock, Punk und Underground“ zusammen, in dem auch zwei Coverversionen Platz finden: „The Seeker“ von The Who von 1972 und „24 Hours“ von Joy Division aus dem Jahr 1980.

Zum Konzert im LUX wollen Ventura ihre Live-EP „Ventura live @Café Glocksee“ mit den Songs „Ordinary Girl“, „Crazy“, „Run With Me“ und „Hole In My Soul“ mitbringen.

Tickets für das Konzert von Ventura und der ebenfalls aus Hannover stammenden und hier gut bekannten Band Massentrend sind weiterhin an den bekannten Vorverkaufsstellen zu haben.


Links:
www.facebook.com/ventsrock
www.facebook.com/massentrendband
www.hannover-concerts.de
www.lux-linden.de

Ähnliche Artikel:
Der Rockszene.de-Jahresrückblick – Teil 3(29.12.2018)
Kleemann stellen „Menschenskinner“ vor(06.11.2018)
Letztmals Masken-, Kostüm-und Feuerspektakel(30.10.2018)
Erfrischend(26.09.2018)
Rocken, wie es Spaß macht(27.08.2018)


Mail an Redaktion