Vielseitiger Virtuose zwischen Jazz und Pop: Adam Rafferty spielt am 16.Oktober in Hannover-Kleefeld ein wohl spannendes Konzert.

Fingerstyle-Gitarre, Rap und Beatboxing

Virtuose Adam Rafferty kommt nach Kleefeld

08. Oktober 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/HölderlinEins

Wer auf der Suche nach ganz besonderen Auftritten im wieder einmal sehr konzertreichen Oktober in Hannover ist und sich obendrein noch speziell für virtuose Gitarrenmusik interessiert, der könnte am 16.Oktober beim Konzert von Adam Rafferty im Hölderlin Eins in Hannover-Kleefeld auf seine Kosten kommen und möglicherweise sogar ganz viel Spaß haben. Das Konzept von Rafferty ist durchaus speziell, mindestens aber hochinteressant.

Der US-amerikanische Musiker Adam Rafferty hat sich von früher Kindheit an mit seinem Instrument, der Gitarre beschäftigt. Er lernte Blues, spielte in einer Hardrock-Band, machte in New York Straßenmusik. Mit 18 hat er dann als Rapper Alben aufgenommen, später tourte er mit seiner Band durch Europa, spielte zahllose Festivals.

Mittlerweile zählt Adam Rafferty zu den international bekannten Größen der Fingerstyle-Gitarristen. Auf virtuose Weise spielt er komplexe Popsongs und Jazzstücke und unterlegt das Ganze mit einer „Human Beatbox“, was bedeutet, das er mit seiner Stimme Schlagzeug und Percussion-Instrumente imitiert. Dass er auf der Akustikgitarre dabei zeitgleich zwei Melodien spielen kann, dürfte nicht wenige, die seine Konzerte besuchen, zeitweise in Erstaunen versetzen.

Schaut man sich auf Videoplattformen wie etwa YouTube um, entdeckt man Rafferty bei der Live-Solo-Performance seiner speziellen Gitarren-Fingerstyle-Interpretationen von Stücken wie „Superstiton“ von Stevie Wonder, „The Chameleon“ von Herbie Hancock oder „Hotel California“. Dann und wann kann es auch mal Rap-Einlagen und Beatboxing geben.

Ein für die meisten Musikliebhaber wohl hochinteressantes Crossover und vielleicht auch so etwas wie eine Kulturperle.

Am Dienstag, dem 16.Oktober kommt Adam Rafferty mit seinem Programm nach Hannover und tritt im HölderlinEins, dem Kulturhaus in Hannover-Kleefeld auf. Das Kulturhaus Kleefeld befindet sich in der Hölderlinstr.1.

Der Eintritt ist kostenlos, der Veranstalter bittet jedoch um Spenden. Eine Hutshow also, wie es im Volksmund und in der Szene genannt wird.


Links:
www.adamrafferty.com
www.hölderlin-eins.de

Ähnliche Artikel:
Nur noch knapp eine Woche…(10.10.2018)
Ein fiktiver Weg zum Wohlfühlen(28.09.2018)
Hannover-Sprungbrett für Bands(09.08.2018)
Überholt, vereinnahmt und beherrscht(21.06.2018)
Fête de la Musique feiert 10. Geburtstag(08.06.2018)


Mail an Redaktion