Für ihr zweites Album bekamen Donkey Pilots prominente Unterstützung.

Dreckiges Retro-Rock-Besteck

Prominente Unterstützer für Donkey Pilots

02. September 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/SubSoundS

Für ihr zweites Album „Serious Men“ konnte sich die aus Hannover und Hameln stammende Rockband Donkey Pilots prominente Unterstützung ins Studio holen. Don Airey (Deep Purple u.a.) wirkte an der Orgel mit, Tobias Unterberg, als Künstler vor allem als b.deutung (Subway To Sally, New Model Army u.a.) ein Begriff, stand der Band als kreativer Produzent zur Seite. „Serious Men“, das am 22.September in den Handel kommt wird bei einem Release-Konzert am 2.Oktober im Béi Chéz Heinz in Hannover live vorgestellt.

Donkey Pilots sind seit einigen Jahren ein fester Bestandteil der Hannover-Szene, spielten und spielen hier regelmäßig Konzerte. Wenn man keine eigenen Shows auf die Bühne bringt, spielt man auch schon mal im Vorprogramm von Größen wie New Model Army. Musikalisch agiert die Band sehr vielschichtig. Es geht grundsätzlich um Rockmusik, die dann mit Elementen aus Blues, Americana, Alternative, Folk und Indie eine unterschiedliche Ausrichtung erfährt.

Für das neue Album „Serious Men“ seien sämtliche Register des „dreckigen Retro-Rock-Bestecks“ gezogen worden, beschreibt eine aktuelle Medieninformation den Auftritt und Sound der Platte.

Live eingespielte Songs und so genannte Vintage-Recording auf Tonband prägen „Serious Men“ ebenso, wie die musikalischen Beiträge des weltweit bekannten Rock-Organisten Don Airey, der seit Jahren vor allem mit Deep Purple unterwegs ist. b.deutung, der vielen in der Musikszene in erster Linie als Cellist ein Begriff ist und zu dessen Referenzen das Mitwirken an bei Acts wie Inchtabokatables, Subway To Sally, New Model Army oder Der Schulz gehören, engagierte sich kreativ an Produktion des neuen Donkey-Pilots-Albums.

Live stellen Donkey Pilots ihr neues Werk im Rahmen eines Release-Konzertes am Montag, dem 2.Oktober im Béi Chéz Heinz in Hannover vor.


Links:
www.donkeypilots.com

Ähnliche Artikel:
„Im Grunde eine rohe Rockband“(14.10.2017)
Spiel-und Lebensfreude(16.09.2017)
Zwischen gestern und heute(23.08.2017)
Von Wacken-Urgesteinen bis zu Rock-Newcomern(08.08.2017)
Harter Stoff für Bückeburg(06.07.2017)


Mail an Redaktion