Cryptex, hier bei ihr letztjährigen Hannover-Show im LUX, gehen im Herbst mit neuen Songs auf "Anthems Of Glory"-Tour.

Neue Songs, neue Lichtshow

Cryptex gehen auf „Anthems Of Glory“-Tour

13. Juni 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Torsten Gadegast

Die hannoversche Progressive-Rock-Band Cryptex ist wieder so richtig in Fahrt gekommen. Nach einer krankheitsbedingten Zwangspause 2015 und Anfang 2016 und ersten Norddeutschland-Shows zum Ende letzten Jahres, soll es in diesem Herbst wieder auf eine ausgedehnte Deutschland-Tournee gehen. Angekündigt wird neben neuen Songs auch eine neue Lichtshow.

„Anthems Of Glory“ ist der Titel der bevorstehenden Cryptex-Tour, die am 6.Oktober im KUZ in Osterholz-Scharmbeck bei Bremen starten wird. Insgesamt zehn Konzerte sind für den Tourabschnitt vom 6.Oktober bis 10.Dezember geplant, darunter sind Shows in Mannheim, Mainz, Hamburg, Kassel und Augsburg.

Aus geografisch nahe liegenden Gründen bietet sich für Cryptex-Fans aus Hannover und der Region ein Besuch des Konzerts am 25.November im Barnaby´s in Braunschweig an. Die Leinemetrople selbst steht bei dieser Konzertreise nicht auf dem Tourplan.

Immer noch aktuell ist das zweite Album „Madeleine Effect“ für das Cryptex eine durchaus starke Aufmerksamkeit und positive Kritiken erntete. Darüber hinaus haben die Progressive-Rocker um Sänger, Keyboarder und Bassist Simon Moskon, Schlagzeuger Simon Schröder, Gitarrist und Bassist Marc Andrejkovits sowie Gitarrist Andre Jean Henri Mertens bereits einige neue Songs geschrieben, die sie im Verlauf der „Anthems Of Glory“-Tour in das Programm einbinden wollen. Außerdem ist eine neue, speziell für diese Tour konzipierte Lichtshow angekündigt.

Ein erster neuer Song wurde bereits für den offiziellen Tourtrailer verwendet.

Weitere Infos über die Links unten in der Infobox.


Links:
www.cryptexmusic.com
www.facebook.com/cryptex.band

Ähnliche Artikel:
Sound-Trip in die Highlands(24.06.2017)
Wucht und Hymnen(12.02.2017)
Auf Metal-Kreuzfahrt für Newcomer-Award nominiert(23.01.2017)
Simon Kirke auf Solopfaden(20.01.2017)
Zunehmend gefällig(19.01.2017)


Mail an Redaktion